Spieler haben keinen Bock auf Miramar und entfernen die Map

Spieler haben keinen Bock auf Miramar und entfernen die Map

 

Da Spieler des derzeit so erfolgreichen Battle Royale Online Shooters Playerunknown’s Battlegrounds – PUBG mit der Miramar Map nicht zufrieden sind und auch keine Lust darauf haben, bis die Option eingeführt wird, die Map aus der Rotation entfernen zu können, haben sie die Karte kurzerhand manuell aus dem Spiel entfernt.

 

Die zweite große Map im Online Shooter Playerunknown’s Battlegrounds – PUBG, Miramar, kommt bei vielen Spielern nicht so gut an. Sie bevorzugen die erste Karte, Erangel.

 

Momentan gibt es keine Möglichkeit, die Maps im Spiel auszuwählen. Miramar taucht eben in der Map-Rotation auf und wer sie nicht spielen will, der muss das Spiel beenden und dann auf ein Match hoffen, das auf Erangel ausgefochten wird. Zwar kündigte das Entwicklerstudio Bluehole eine Möglichkeit an, die Maps auswählen zu können, die Funktion ist aber bisher noch nicht ins Spiel implementiert.

AdTech Ad

Daher haben die Spieler nun selbst eingegriffen und kurzerhand die entsprechenden Dateien gelöscht, sodass Miramar nicht mehr geladen werden kann und das Spiel dann automatisch zurück in die Lobby springt. Anschließend startet man neu und hofft, darauf, auf Erangel zu landen.

Geht euch Miramar auch auf die Nerven, dann sucht im Verzeichnis steamapps > common > PUBG > TslGame > Content > Paks nach .pak-Dateien mit dem Namen “desert”. Wenn ihr diese löscht oder umbenennt, kann Miramar nicht mehr geladen werden. Bedenkt aber, dass es immer eine gewisse Gefahr mit sich bringt, in den Dateien eines Spiels herumzupfuschen. Unter Umständen startet PUBG dann gar nicht mehr.

Clyde_1982_GER

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

%d Bloggern gefällt das: